„Notleidende Kredite – Online-Börse als Ausstieg“ Artikel von Timur Peters in der aktuellen Bank und Markt (09/2016)

Für die aktuelle Ausgabe der Retailbanking-Zeitschrift Bank und Markt konnte Timur Peters einen Artikel über die momentane Situation des Markts für notleidende Kredite beisteuern.

Darin beschreibt er wie sich im Gegensatz zur früheren Vorgehensweise Non-Performing Loans (NPLs) zu veräußern, sich der heutige Ablauf verändert hat. So war es zuvor üblich Portfolien mit großem Volumina abzustoßen. So war dieser lukrative Markt kleineren Investoren verschlossen geblieben und nur institutionellen Investoren wie Investmentbanken und Equity-Fonds zugänglich, die die Mittel hatten in milliardenschwere Portfolien investieren zu können.

Doch jetzt macht auch Europas oberste Zentralbank Druck notleidende Kredite zu reduzieren. So trennen sich Banken von ihren Krediten nun in Einzelengagements statt sie in großen Portfolien zu veräußern. Dies ermöglicht jetzt auch kleineren Investoren in das Geschäft der Distressed Investments einzusteigen. Sehr zur Freude der Banken, da dies nicht nur die Bilanzen entlastet, sondern auch neue liquide Mittel zur Verfügung stehen.

Ein Trend der Banken auch in südeuropäischen Ländern jetzt zu neuem Aufschwung verhelfen soll. Gerade Italiens Finanzinstitute haben mit der schlechten konjunkturellen Lage am Finanzmarkt zu kämpfen. Mit einem NPL bestand von knapp 20 Prozent gehört das Land am Mittelmeer zu den Spitzenreitern in Europa.

Dies ist einer der Gründe warum Debitos mit seinem Angebot NPLs zu versteigern die Internationalisierung anstrebt. Man ist auf einem guten Weg, kann Debitos sich auf verlässliche Partner aus der DACH Region berufen sowie auf internationale Partnerschaften wie der mit der DCC Financial Group.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf