Faule Kredite in China erreichen Rekordhoch

Ebenso wie eine Vielzahl von Banken in Europa leiden auch die Kreditinstitute Chinas unter einer hohen Last an Non-Performing Loans (NPLs). So stieg die Summe der vom notleidenden Kredite chinesischer Banken am Ende des zweiten Quartals auf das Rekordhoch von 539,5 Milliarden Yuan (66 Milliarden Euro). Das Wachstum der faulen Kredite um 13 Milliarden Yuan (1,59 Millionen Euro) gegenüber dem ersten Quartal zeichnet damit ein recht dramatisches Bild im Hinblick auf die Zahlungsschwierigkeiten chinesischer Unternehmen. Trotz des doch recht starken Anstiegs liegt die Quote der notleidenden Kredite bei „nur“ 0,96 Prozent des gesamten Kreditvolumens. Insgesamt, so zeigen es die Daten der chinesischen Bankenaufsichtsbehörde China Banking Regulatory Commission (CBRC), seien Aktien- und Geschäftsbanken mit primärer Tätigkeit in den Städten stärker von NPLs betroffen als die staatlichen Banken.

Regionale Unterschiede und nationale Zuversicht
Im Detail betrachtet sind es vor allem Banken im Osten Chinas, die einen Anstieg notleidender Kredite vermelden. Speziell in Regionen mit langsamerem Wirtschaftswachstum sind eine Vielzahl von Kleinbetrieben und Stahlhändlern auf Kredite angewiesen. Aufgrund der lahmenden Nachfrage geraten diese Unternehmen nun in Schieflage und können ihre Verbindlichkeiten nicht mehr rechtzeitig bedienen. Alleine in den östlichen Provinzen Zhejiang, Jiangsu und Shandong beliefen sich die NPL in den ersten sechs Monaten diesen Jahres auf 31 Milliarden Yuan (3,78 Millionen Euro), von denen 67 Prozent auch in diesem Zeitraum entstanden. Dennoch wollen Experten nicht von systemischen Risiken sprechen und verweisen darauf, dass vermutlich ein Teil der notleidenden Kredite in der zweiten Jahreshälfte bedient würde. Die Hoffnung stirbt eben auch in China zuletzt.

Mit Forderungsverkauf NPL-Risiken intelligent abgeben 
Zwar ist China aus europäischer Sicht weit entfern, die wirtschaftlichen Verbindungen sind jedoch eng und die Herausforderung des Umgangs mit notleidenden Krediten auch hierzulande kein unbekanntes Problem. In Anbetracht des immer größeren Regulierungsdrucks für Finanzinstitute kommt der Abgabe des Risikos, das notleidende Kredite mit sich bringen, eine immer größere Bedeutung zu. Besonders effizient lässt sich der Verkauf ganzer NPL-Portfolios über die Debitos Forderungsbörse realisieren. Neben der Selektion und Ansprache potentieller Käufer findet über die Plattform auch die Due Diligence, Preisfindung und Vertragsabwicklung statt. Die effizienten Prozesse ermöglichen darüber hinaus den Abschluss einer Transaktion in nur vier Wochen. Daher verwundert es nicht, dass inzwischen schon eine Vielzahl deutscher Banken die Online-Forderungsbörse für die Veräußerung eigener notleidender Kredite und NPLs von Zweckgesellschaften genutzt haben.



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf