AutoBank AG plant Übernahme der Mehrheit von adesion Factoring

Die Konsolidierung der Factoring-Branche in Deutschland schreitet voran. So plant die österreichische AutoBank AG die Übernahme der Mehrheit an der adesion Factoring GmbH zum 1. Januar 2014. Auf diese Weise will der Kfz- und Autohändlerfinanzierer nun auch den „Baustein Factoring“ in sein Angebot integrieren. Die Entscheidung, so Markus Beuchert, Vorstand der AutoBank AG, habe man genau zum richtigen Zeitpunkt getroffen: „Aufgrund der aktuellen Schwäche der Banken ist Factoring in Deutschland ein starkes Wachstumsfeld geworden und bietet für uns erhebliches Potenzial.“ Die adesion Factoring GmbH soll als eigenständige Gesellschaft und unter der Leitung von adesion-Gründer und Geschäftsführer Alexander Dreher weitergeführt werden. Somit steht eine weitere größere Übernahme im Factoring-Markt auf der Agenda. Erst Ende Mai hatte die abcfinance Beteiligungs AG ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für die Dresdner Factoring AG angekündigt.

Forderungsverkauf 2.0 als alternative Lösung
Neben dem Factoring profitieren Unternehmen auch beim Forderungsverkauf über die Debitos Forderungsbörse von einer interessanten Alternative zu klassischen Betriebsmittelkrediten. Das Prinzip der Online-Plattform unterscheidet sich dabei vom Factoring insofern, als dass keine Rahmenverträge abgeschlossen werden. So entscheidet der kapitalsuchende Unternehmer je nach Situation, wann er Forderungen zum Verkauf anbieten will – und profitiert vom Wettbewerb zwischen mehr als 200 qualifizierten Käufern, die ihre Gebote auf die angebotenen Forderungen abgeben. Nur bei Überschreiten des vorher festgelegten Mindestpreises kommt eine Transaktion zustande. Last but not least ermöglicht Debitos auch den Verkauf kaufmännisch ausgemahnter und sogar titulierter Forderungen, die kein Factoring-Unternehmen kauft.

Wertsteigerung durch Versteigerung
Für die AutoBank AG macht die Übernahme der adesion Factoring GmbH aus vielerlei Hinsicht Sinn. Auf der einen Seite erweitert die Bank ihr Angebotsportfolio für bestehende Kunden. Auf der anderen Seite erhält sie mit der adesion Factoring GmbH auf einen Schlag einen etablierten Namen im deutschen Factoring-Markt, der laut Deutschem Factoring-Verband im Jahr 2012 ein Volumen von 157 Milliarden Euro aufwies. Neben dem Factoring stellt vor allem der flexible und regresslose Verkauf Forderungen eine Möglichkeit dar, die bereits von mehr als 500 Unternehmen aktiv genutzt wird. Denn immer mehr Unternehmen lernen, dass abgeschriebene Forderungen nicht gleich wertlos sind! Ganz im Gegenteil lassen sich auch die Außenstände der vergangenen Monate oder Jahre veräußern – um mit der gewonnenen Liquidität zumindest mal das Sommerfest zu subventionieren.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf