Berlin ist Hauptstadt des deutschen Venture Capitals

Wörtlich bedeutet „Innovation“ Erneuerung. Wikipedia beschreibt den Begriff „im allgemeinen Sprachgebrauch unspezifisch im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und deren wirtschaftlicher Umsetzung“. Vor allem für die letztgenannte wirtschaftliche Umsetzung benötigen Jungunternehmer oftmals auch Kreativität bei der Finanzierung. Eine andere Möglichkeit ist es, Venture Capital Gesellschaften von ihrer Idee zu überzeugen. Als Hauptstadt des deutschen Wagniskapitals erweist sich laut einer Studie des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V. (BVK) zusammen mit BITKOM die Bundeshauptstadt Berlin. Im vergangenen Jahr floss an IT- und Internet-Start-ups in der Metropole an der Spree der Untersuchung zufolge Venture Capital in Höhe von 133,3 Millionen Euro. BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf zeigt sich beeindruckt: „Berlin hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung zur Start-up-Metropole gezeigt und wird inzwischen international in einem Atemzug mit London, Tel Aviv oder dem Silicon Valley genannt.“

Berlin ist die deutsche Venture-Capital-Hauptstadt ©BVK

Erhebliches Start-up-Potential weiterhin vorhanden
Gerade für Berlin hat sich das Volumen an Venture-Capital-Investments im Vergleich zu 2009 fast vervierfacht. Trotzdem sieht Wolfgang Seibold, Vorstandsmitglied des BVK, weiterhin Luft nach oben für die Finanzierung innovativer IT- und Internet-Start-ups: „Die Wagniskapital-Finanzierungen hierzulande liegen im internationalen Vergleich immer noch spürbar zurück und erreichen nicht das volkswirtschaftlich wünschenswerte Potential.“ Als VC-finanziertes Unternehmen können wir von Debitos dies nur bestätigen. Gerade im B2B-Geschäft mit relativ langen Verkaufszyklen ist eine externe Finanzierung äußerst hilfreich. Darüber hinaus bringen externe Geldgeber neben der Finanzierung auch ein operativ hilfreiches Netzwerk und Erfahrung ins Unternehmen, die monetär nur schwer aufzuwiegen sind. Am Ende muss aber natürlich jeder Gründer selbst entscheiden, ob er sich um Venture-Capital bemühen will.

Baden-Württemberg und Bayern folgen auf Berlin
Unsere Online-Forderungsbörse nutzen bereits über 500 Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet. Ähnliches gilt natürlich auch für Venture Capital, das deutschlandweit verfügbar ist. Im Vergleich der Bundesländer von BVK und BITKOM allerdings zeigen sich allerdings erhebliche regionale Unterschiede. So folgen der „Start-up-Hauptstadt“ Berlin im Investitionsvolumen deutlich abgeschlagen die Bundesländer Baden-Württemberg (24,0 Millionen Euro) und Bayern (18,9 Millionen Euro). Insgesamt, so BITKOM-Präsident Dieter Kempf, belaufe sich das VC-Volumen für ganz Deutschland in der ITK-Branche auf 240,8 Millionen Euro. Damit verzeichnet die Branche nach 255,5 Millionen Euro im Jahr 2011 einen leichten Rückgang. Bleibt zu hoffen, dass im aktuellen Jahr mehr Innovationen aus unserem hochgelobten Frankfurt dazu beitragen, Venture Capital-Geber von Ideen zu überzeugen, damit das Volumen aus 2011 wieder erreicht oder idealerweise sogar überschritten wird.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf