Zahl überschuldeter Privatpersonen steigt

Ende 2012 waren laut einer Untersuchung zur Überschuldung von Privatpersonen des Wirtschaftsinformationsdienstes Bürgel rund 6,7 Millionen Menschen in Deutschland überschuldet. Das entspricht einer Zunahme von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Bundesdurchschnitt lag die Quote der überschuldeten Privatpersonen bei 9,7 Prozent. Vor allem sind es Männer (56,3 Prozent der rund 6,7 überschuldeten Privatpersonen), die ihre offenen Rechnungen nicht mehr begleichen können. Eine weitere signifikante Zunahme findet sich zudem bei der Gruppe der 21- bis 30-jährigen. Bürgel-Geschäftsführer Dr. Norbert Sellin kommentiert diese auffällige Tendenz so: „Mit einer Schuldnerquote von 17,7 Prozent sind sie am stärksten von der Überschuldung betroffen – und das mit einer Zunahme um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“ Ebenso besorgniserregend mit Hinblick auf die Altersstruktur ist, dass 28,5 Prozent der überschuldeten Bundesbürger unter 31 Jahre alt und damit noch sehr jung sind.

Forderungsverkauf über Debitos: Die Chance für Gläubiger
Ganz unabhängig vom Alter der Schulnder ist es für Gläubiger immer ärgerlich, wenn ein gekauftes Produkt oder eine in Anspruch genommene Leistung nicht bezahlt wird. Erschreckenderweise sehen sich immer mehr Schuldner dann auch noch im Recht und schimpfen auf den „bösen bösen Gläubiger“. Diesen Ärger können sich Gläubiger dank der Debitos Forderungsbörse sparen. Auf der Online-Plattform lassen sich Forderungen von Unternehmen gegen Privatpersonen nach Erwirkung eines Vollstreckungstitels verkaufen. Dabei sorgen das Bietverfahren und rund 120 qualifizierte Investoren dafür, dass nicht nur transparente sondern auch maximale Erlöse erzielt werden.

Schulden sind nicht gleich Schulden
Neben den altersbedingten Gefällen innerhalb der Gruppe der überschuldeten Privatpersonen finden sich auch regionale Differenzen. Absolut betrachtet leben in dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen auch die meisten privaten Schuldner (rund 1,6 Millionen). Zudem ist hier auch der stärkste regionale Anstieg (plus 4,1 Prozent) zu messen, während in Bremen mit rund 70.000 Menschen die wenigsten überschuldeten Privatpersonen gezählt wurden. Die höchste Schuldnerquote findet sich in Berlin (13,0 Prozent), die geringste in Bayern (7,1 Prozent). Weniger Überschuldete als im Vorjahr gab es tatsächlich nur in zwei Bundesländern: In Mecklenburg-Vorpommern (minus 2,3 Prozent) und in Hessen (minus 0,9 Prozent). Über die Gründe (Abwanderung, gestärkte Wirtschaft) für diese Unterschiede lässt sich jedoch spekulieren. Genauso interessant ist die Tatsache, dass bei der Gruppe der über 50-Jährigen die Schuldnerquote zwar unter den Bundesdurchschnitt sinkt, die individuellen Fallzahlen jedoch gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind. Dies ist zwar nur ein schwacher Trost für Unternehmer, die auf ihre Forderungen sitzenbleiben. Aber Debitos bietet einen Ausweg, die Akte unbezahlte Rechnungen endgültig in dem Bewusstsein zu schließen, dass der Schulnder mit seinem Verhalten nicht davonkommt.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf