Studie zeigt wachsende Bedeutung des Treasury

Frankfurt am Main, den 13. Februar 2013. Die Bedeutung von Cash-Management und Liquiditätssteuerung wächst und lässt den Einfluss der Treasury-Abteilungen in Unternehmen steigen.

Das neunte Treasurer-Panel, quartalsweise erhoben von der Redaktion der Zeitschrift „Der Treasurer“, zeigt klar auf: das Top-Management deutscher Unternehmen baut immer mehr auf Treasury-Abteilungen. Von knapp zwei Dritteln der 91 befragten Treasurer wird vermeldet, dass der Einfluss ihrer Abteilung auf die strategischen Entscheidungen im Unternehmen heute stärker ist als noch vor einigen Jahren. Gleichzeitig wird gemäß 85 Prozent der Befragten aus dem Treasury in ihren Unternehmen ein zentraler Managementansatz verfolgt, um die umfassenden Herausforderungen durch interne sowie externe Einflussfaktoren besser berücksichtigen zu können. Die Umfrage ergab auch, dass vor allem in Konzernen mit mehr als 1 Milliarde Euro Jahresumsatz die zentrale Treasury-Abteilung von dezentralen Sub-Treasury-Centern unterstützt wird.

Cash-Management und Liquiditätssteuerung beanspruchen größten Teil der Arbeitszeit
Von essentieller Bedeutung im Arbeitsalltag der Treasurer sind das Cash-Management und die Liquiditätssteuerung. 27 bzw. 17 Prozent der Gesamtarbeitszeit entfallen auf diese beiden Aktivitäten. Mit jeweils 13 Prozent folgen an Platz 3 und 4 Finanzierung und Gläubigermanagement bzw. Risikomanagement. Für diese zentralen Aufgaben von Treasury-Abteilungen bietet die Debitos GmbH mit ihrer Forderungsbörse eine flexible Lösung, die bisherige Instrumente sinnvoll ergänzt. Aus organisatorischer Sicht wird das Treasury in der Mehrzahl der Unternehmen als Service Center für sämtliche Finanzprozesse geführt. Dies gaben 77 Prozent der Befragten an. Lediglich in 16 Prozent der Fälle wird die Treasury-Abteilung als Cost Center mit interner Rechnungsstellung geführt. Mit nur 5 Prozent der Fälle spielt das Treasury als Profit Center keine wesentliche Rolle.

Herausforderungen Cash-Management und Zahlungsverkehr
Nicht verwunderlich sind nach Betrachtung der derzeitigen Schwerpunkte des Treasury auch die Antworten auf die Frage, in welchen Bereichen die Treasurer derzeit die größten Herausforderungen sehen. Cash-Management und Liquiditätssteuerung stehen hier mit weitem Abstand an erster Stelle (52 Prozent). Dabei liegt der Fokus auf Themen wie detaillierten Liquiditätsplanungen und Liquiditätssteuerungen, Optimierung des Cash-Pooling oder den Anforderungen im Zahlungsverkehr. Als gravierendste Änderung im Treasury sehen 75 Prozent der Befragten die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Daher wird der Umgang mit Banken für die Treasurer immer schwieriger. Dies führt dazu, dass immer mehr Unternehmen auch alternative Lösungen für ihr Cash-Management nutzen.

Über Debitos
Debitos ist die erste Online-Börse für den Handel mit Forderungen in Deutschland. Auf www.debitos.de können Unternehmen ihre Forderungen ganz unabhängig von deren Status einzeln oder im Paket zum Verkauf anbieten. Durch ein transparentes Bieterverfahren mit knapp 200 qualifizierten Käufern wird dabei der beste Preis ermittelt. Derzeit nutzen über 800 Unternehmen die Online-Plattform zur schnellen Liquiditätsbeschaffung durch Verkauf künftig fälliger Forderungen sowie zur Verwertung kaufmännisch ausgemahnter und titulierter Forderungen. Geschäftsführer der Debitos GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main sind Hajo Engelke und Timur Peters.



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf