Externes Forderungsmanagement ist die beste Medizin

Immer mehr Leistungen von Ärzten werden nicht durch die Krankenkasse abgedeckt. Auf den ersten Blick klingt dies ausschließlich schlecht für die Patienten. Dabei kann dieser Trend auch die Mediziner in Not bringen, denn schließlich begleichen nicht alle Schuldner ihre Rechnungen fristgerecht, und manche Forderungen fallen komplett aus. Obwohl die Debitos Forderungsbörse hier eine flexible Lösung bietet, ist es nicht verwunderlich, dass wir alle bei Arztbesuchen immer häufiger eine Erlaubnis zur Forderungsabtretung unterschreiben müssen. Auch bei diesem Berufsstand wird externes Forderungsmanagement immer wichtiger. Der Deutsche Factoring-Verband kommentiert diese Entwicklung wie folgt: „Das Gesundheitswesen, wie auch Dienstleistungsfactoring allgemein, erlebt in den letzten Jahren einen erheblichen Boom.“ 

Gesundheitsbranche setzt auf externes Forderungsmanagement
Neben Ärzten vertrauen auch Apotheker und Therapeuten zunehmend den Diensten von Factoring-Unternehmen. Sie alle wollen (und müssen) sich als moderne Dienstleister für die Gesundheit ihrer Patienten definieren. Schließlich steigt vor allem in Ballungszentren die Auswahl an Fach- und Allgemeinmedizinern, der Online-Versand von Medikamenten boomt, und auch Praxisgemeinschaften und Kliniken müssen um Patienten werben. Gleichzeitig steigt mit steigendem Anteil privater Zuzahlungen am Umsatz auch das Interesse an externem Forderungsmanagement. Wie immer gilt auch für Mediziner: Flexibilität und Transparenz gewinnen. Daher stellt der Verkauf einzelner Forderungen über Deutschlands erste Forderungsbörse einen sinnvollen Baustein zwischen Factoring und Forderungsmanagement dar, bei dem der Unternehmer Arzt stets die vollständige Kontrolle behält.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf