Debitos mit Stand auf dem Innovationsforum 2012

Am 3. September 2012 lud der Chefredakteur des Handelsblattes Gabor Steingart prominente Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zum Innovationsforum 2012 an die Goethe-Universität Frankfurt ein. VW-Chef Dr. Martin Winterkorn, der Vorstandsvorsitzende der Telekom René Obermann, Bayer-Chef Dr. Marijn Dekkers und ING DiBa-Chef Roland Boekhout stellten den etwa 700 Studenten und Vertretern aus Wirtschaft und Lehre unter dem Leitmotto „Breaking Views: Die Welt von morgen“ ihre Standpunkte zur Entstehung und Kultivierung von Innovationen vor.

Vorstandsvorsitzende unterstreichen Bedeutung von Start-ups für Innovationen
Interessant für uns: Sämtliche Gesprächsteilnehmer sprachen sich für eine stärkere Förderung von Innovationen aus und unterstrichen die Bedeutung von Start-ups für die Innovationsfähigkeit eines Landes. Allerdings wurde auch gemahnt, dass Deutschland eine offenere Haltung gegenüber Unternehmern benötige, die mit einer Idee nicht erfolgreich waren. Hier ließe sich ein Beispiel an Amerika nehmen, das den Mut auch für eine versuchte Selbständigkeit anerkennt. „Der Erfolg eines Unternehmens wie VW beruht vor allem auf den Ideen und dem Erfindungsreichtum seiner Mitarbeiter“, betonte Martin Winterkorn. Laut Obermann sind ‚kreative Spinner‘ gefragt, die diszipliniert ihre Ideen verfolgen, wobei Dekkers auch die Leidenschaft bei der Umsetzung von Ideen betonte. Als Ergebnis der Podiumsdiskussion stand die folgende Liste mit Eigenschaften und Voraussetzungen , die für Innovationen und Innovationsfähigkeit in der Wirtschaft notwendig sind:

1. Am Beginn von Innovation steht  der Mut zur Veränderung
2. Jede Erfindung braucht Durchsetzungskraft
3. Vielfalt im Unternehmen fördert den Erfindungsgeist
4. Der Kunde erfindet mit
5. Innovation braucht Lust auf Risiko
6. Am Anfang steht die Unzufriedenheit
7. Innovation heißt auch, die eigenen Produkte anzugreifen
8. Innovationen brauchen Geduld
9. Wer Erfindungen durchsetzen will, muss bereit sein, viel Geld einzusetzen
10. Dem Dünkel keine Chance: Erfinden kann jeder
11. Forschung braucht Freiheit – und davon reichlich
12. Innovationen brauchen Akzeptanz

Debitos präsentierte Deutschlands erste Forderungsbörse mit einem Stand

René Obermann lässt sich die Debitos Forderungsbörse erklären

René Obermann lässt sich die Debitos Forderungsbörse erklären

Als Verbindung zwischen Forschung und Wirtschaft war der Goethe-Unibator mit einigen Jungunternehmern vertreten. Der Inkubator der Goethe Universität unterstützt innovative Ideen aus der Wissenschaft und ermöglicht auf diese Weise einen erfolgreichen Markteintritt. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mitarbeiter Constantin Deumner und Roman Strauch hatten wir die Gelegenheit, Debitos als Deutschlands erste Forderungsbörse den interessierten Forumsteilnehmern und Referenten zu präsentieren. Dabei konnten wir zusammen mit Prof. Dr. Mark Wahrenburg auch der Prominenz der Veranstaltung unser Konzept vorstellen und so zur weiteren Bekanntheit von Debitos beitragen.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf