Commerzbank stellt Finanzierung von Immobilien & Schiffen ein

In Anbetracht strengerer Auflagen (Basel III) für die Banken trennt sich nun die Commerzbank von ihrer gewerbliche Immobilien – und Schiffsfinanzierung, um sich vollständig auf das Kerngeschäft fokussieren zu können. Die beiden Bereiche „werden in das Abbausegment NCA übertragen und komplett wertschonend abgebaut“. Der Abschied von der gewerblichen Finanzierung von Immobilien und Schiffen und die Integration der CommerzReal in das Kernbanksegment Privatkunden sollen, so Vorstandschef Martin Blessing, dem Erreichen des strategischen Ziels dienen, ein kundengetriebenes und nachhaltig profitables Kerngeschäft zu etablieren. Gleichzeitig sollen Risiken sowie die Kapitalbindung minimiert werden.

Kernbanksegment Real Estate and Ship Finance vom Tisch
Die Entscheidung bedeutet, dass das eigentlich geplante Kernbanksegment Real Estate and Ship Finance (RES) endgültig vom Tisch ist. Dies verwundert insofern, als dass noch vor wenigen Monaten genau diese Bereiche als strategisch wichtig galten. Jetzt scheinen sie eher einem Ballast zu gleichen, den der Vorstand schnell über Bord schmeißen möchte, damit die Aktie nicht weiter an Fahrt verliert. Auch soll mit der Abkehr von der Finanzierung gewerblicher Immobilien und Schiffen verhindert werden, dass die Commerzbank aufgrund hoher Kapitalbindung irgendwann (wieder) auf dem Trockenen sitzt und so noch weiter in der Gunst der Anleger sinkt. In jedem Fall betonte der Vorstand, dass das Angebot der Immobilienfinanzierungen für Privat- und Firmenkunden weiterhin bestehe.

Trockendock ade: Liquidität mit Forderungsverkauf generieren
Die Angst vor einem Mangel Liquidität geht angesichts von Basel III und Euro-Krise in vielen Kreisen um. Tatsächlich jedoch gibt es einfache Möglichkeiten, frisches Kapital zu generieren. So bietet die Debitos Forderungsbörse Unternehmen erstmalig die Möglichkeit, einzelne Forderungen genau dann zu verkaufen, wenn zusätzliche Liquidität im Unternehmen benötigt wird. Auf diese Weise lassen sich Marktchancen ergreifen, ohne dass eine teure und mit strengen Auflagen versehene Kreditlinie in Anspruch genommen werden muss. Angesichts solcher Meldungen wie von der Commerzbank gilt es schließlich, die Unabhängigkeit von traditionellen Kapitalgebern zu erhöhen. Gleichzeitig verbessern Unternehmen ihre Bilanzkennzahlen und können günstigere Zins-Konditionen erreichen, wenn es doch noch in die Verhandlungen mit der Hausbank geht.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf