Zahlungsmoral deutscher Unternehmen fällt zum dritten Mal in Folge

Aller guten Dinge sind drei, doch nicht, wenn es um die abnehmende Zahlungsmoral deutscher Unternehmen geht. Diese sank nämlich laut Zahlungsindex des Wirtschaftsinformationsdienst D&B im April auf 87,64 Punkte (Vormonat: 87,68 Zähler) und gab damit zum dritten Monat in Folge nach. Allerdings verweilt die Zahlungsmoral trotzt des erneuten Rückgangs immer noch auf einem hohen Niveau. Thomas Dold, Geschäftsführer von D&B, bemerkt zu den Ergebnissen des jüngsten D&B-Zahlungsindex: „Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft und damit auch die Zahlungsmoral sind für die kommenden Monate positiv. Die Zahlungsmoral wird sich absehbar auf dem erreichten Niveau stabilisieren.“

K(l)eine Delle in der Zahlungsmoral
Auch wenn die Eurokrise nicht ganz spurlos an der deutschen Wirtschaft vorbeigegangen ist, hat sie bisher nur kleinere Blessuren hinterlassen. Dies zeigt sich auch in der trotz aktuellen Rückgang hohen Zahlungsmoral deutscher Unternehmen. Aufgrund überraschend hoher Exportzahlen dank intensivem Handel außerhalb der Euro-Zone und der steigenden Inlandsnachfrage, konnten deutsche Unternehmen ausreichend Liquidität generieren, um ihre offenen Rechnungen fristgerecht zu bezahlen. Damit dies so bleibt und die deutsche Wirtschaft weiter wächst, rät der IWF zu Strukturreformen für eine weitere Stärkung der Binnennachfrage. Auf diese Weise würde die deutsche Wirtschaft noch unabhängiger von Exporten in die von der Eurokrise betroffenen Länder.

Unabhängigkeit 2.0: Die Debitos Forderungsbörse
Angesichts der Eurokrise gilt es für Unternehmen mehr denn je, eine nachhaltige und gesicherte Finanzierung aufzuweisen. Dabei sprechen einige Argumente für alternative Finanzierungsinstrumente. In diesem Zusammenhang erhalten innovative Wege immer mehr Zuspruch, da sie dazu beitragen, die Abhängigkeit von traditionellen Kapitalgebern zu reduzieren. Hier bietet die Debitos Forderungsbörse einen neuartigen Ansatz, um kurzfristig auf das in Forderungen gebundene Kapital zuzugreifen. Ohne jegliche Bindung an Rahmenverträge können Unternehmen situationsspezifisch entscheiden, welche Forderung(en) sie für sofortige Liquidität verkaufen wollen. Da Mindestpreis und Laufzeit für jede Auktion frei wählbar sind, behalten verkaufende Unternehmen die vollständige Kontrolle über ihre Forderungen. Gleichzeitig wird über einen einzigen Absatz-und Kommunikationskanal eine effiziente Koordination mit über 60 potentiellen Investoren erreicht. Dabei stellt das Auktionsverfahren stets eine transparente Preisfindung sicher. Zögern Sie nicht länger und registrieren Sie auch Ihr Unternehmen kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen und erhalten Sie Liquidität auf Abruf – wann Sie wollen und zu Ihren Konditionen!

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf