US Kliniken nutzen vermehrt Inkasso. Debitos bietet eine alternative Lösung

Um der Degeneration der Zahlungsmoral ihrer Patienten entgegenzuwirken, setzen US-Kliniken vermehrt auf Inkasso-Unternehmen. Andere Länder, andere Sitten: so fallen US Inkasso-Büros fallen diese zum Teil durch äußerst rabiate und dubiose Praktiken auf. Dies hat nun u.a. die Generalstaatsanwältin des Bundesstaats Minnesota, Lori Swanson, auf den Plan gerufen. Sie hatte Anfang des Jahres Anklage gegen eines der größten auf das Gesundheitswesen spezialisierte Inkasso-Unternehmen erhoben und zahlreiche interne Dokumente veröffentlicht. In den USA wird nämlich den säumigen Zahlern unter den Patienten der erneute Zutritt des Krankenhauses verweigert, während sie gleichzeitig außerhalb der Klinik unter Druck gesetzt werden.

Patientenbehandlung nur nach Bezahlung von Schulden
Die Auswertung interner Dokumente seitens der Staatsanwaltschaft brachte das in den USA aufgrund der fehlenden Krankenversicherungspflicht übliche und für uns unverständliche Vorgehen ans Tageslicht, Patienten mit ausstehenden Forderungen in der Notaufnahme anzuhalten und zunächst zu einer Anzahlung aufzufordern. Allerdings haben die amerikanischen Inkasso-Büros auch streng vertrauliche Patientenakten gezielt auf Art und Schwere von Krankheiten untersucht. Das Inkassounternehmen Accretive Health ist noch einen Schritt weiter gegangen und hat die Kreditwürdigkeit der Patienten in Abhängigkeit zu den Kosten der Behandlungen kalkuliert. Im zweiten Schritt wurden die nicht kreditwürdig eingestuften Patienten auf einer Schwarzen Liste vermerkt, um solche Patienten möglichst nicht mehr in den Kliniken zu behandeln. Trotz des unglaublichen Betrags von 40 Milliarden Dollar an Außenständen, welche die rund 5.000 öffentlichen Krankenhäuser in den USA beklagen, sind solche Methoden gesetzeswidrig.

Operation gelungen: Forderungsverkauf für gesunde Bonität
In Deutschland sind es momentan eher die gesetzlichen Krankenkassen, die mithilfe der Beamten des Zolls ihre säumigen Mitglieder zur Kasse zu bitten. Um Prävention im besten Sinne zu betreiben, können sich Unternehmen jederzeit kostenlose auf der Debitos Forderungsbörse registrieren und so über einen einzigen Absatzkanal ihre offenen Forderungen einer Vielzahl potentieller Investoren anzubieten. Neben Flexibilität und Transparenz bietet die Plattform zum ersten Mal die Möglichkeit, sowohl frische als auch bereits ausgefallene Forderungen einzeln oder im Paket gebündelt zu verkaufen und ohne Bindung an langfristige Rahmenverträge sofort in Liquidität umzuwandeln. Dies erhöht den unternehmerischen Handlungsspielraum, schafft Unabhängigkeit von traditionellen Kapitalgebern und schafft neue Perspektiven für ein gesundes Wachstum.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf