Archiv für den Tag: 20/03/2012

Keine Umsatzsteuerpflicht beim Verkauf zahlungsgestörter Forderungen

Zum Hintergrund: wenn ein Käufer von Forderungen den Forderungseinzug im eigenen Namen und auf eigene Rechnung übernimmt und auf diese Weise den Forderungsverkäufer von der Einziehung und dem Ausfallrisiko befreit, dann liegt eine unternehmerische Leistung des Forderungskäufers vor, die umsatzsteuerpflichtig … Read more >>