Warnung vor dubiosen Inkassounternehmen

In der letzten Zeit häufen sich die Berichte, dass das Telefon ohne Unterlass klingelt und am anderen Ende der Leitung dubiose Inkassounternehmen mit finsterer Stimme obskure Forderungen einzutreiben versuchen. Die eingeforderten Zahlungsverpflichtungen stammen oftmals aus angeblich abgeschlossenen Abonnements oder der Teilnahme an Lottospielen und sind nicht nur für viele ältere Menschen mehr als lästig. Da auf vorhergehende Zahlungsaufforderungen nicht reagiert wurde, sollen jetzt auch die die anfallenden Inkassogebühren bezahlt werden, so die gängige Masche unseriöser Inkasso-Unternehmen. Ein solches Vorgehen ist belästigend – und das in höchstem Maße. So ist es nicht verwunderlich, dass sowohl Briefe als auch Drohanrufe mit ihren horrende Forderungen zu großer Unsicherheit in der Bevölkerung führen.

 

Verbraucherzentralen raten zum Widerspruch
Die Verbraucherzentralen raten Betroffenen, in jedem Fall sofort einen schriftlichen Widerspruch einzulegen. Dafür bietet die Verbraucherzentrale Berlin einen Musterbrief zum kostenlosen Download an. Als Geschädigter sollte man sich darüber bewusst sein, dass nicht man selbst, sondern die Inkassounternehmen die Beweislast tragen. Dies heißt, dass sie die Nachweise erbringen müssen, dass ein Vertrag zustande gekommen ist. In keinem Fall sollte der vollen Rechnung oder auch nur Teilzahlungen zugestimmt werden, denn dies kann als Eingeständnis ausgelegt werden. Die Forderung an die Politik seitens der Verbraucherschützer lautet daher, einen effizienteren Schutz in Form einer besseren Regulierung und Überwachung der Inkasso-Unternehmen durch die insgesamt 79 Aufsichtsbehörden in Deutschland einzuführen.

 

Auch Debitos empfiehlt: Nicht bezahlen und Schreiben aufbewahren
Auch Debitos empfiehlt betroffenen Personen, der Zahlungsaufforderung auf gar keinen Fall Folge zu leisten und ein eventuelles Anschreiben auf jeden Fall aufzubewahren. Bei Anrufen gilt es, sich nach dem Namen des Inkasso-Unternehmens zu sowie der anrufenden Person zu erkundigen und die Telefonnummer aufzuschreiben. Um die Seriösität des Inkasso-Unternehmens zu testen, macht es Sinn, einen Blick in die Mitgliederliste des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. zu werfen. In jedem Fall sollten betroffene Personen sich an ihre lokale Verbraucherschutzzentrale wenden.

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf